Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Börse extrem – auch in der zweiten Jahreshälfte?

eingestellt von Gerald am 3. Juli 2020 um 15:04 Uhr | Kategorie: Gewusst wie

Ein denkwürdiges Halbjahr

Niemand konnte zu Beginn des Jahres erwarten, dass wir einen so scharfen Einbruch der Weltwirtschaft erleben werden. Es gab zwar im Januar erste Anzeichen, dass sich ein Virus in China ausbreitet. Man ging zu diesem Zeitpunkt aber noch davon aus, dass sich dieses nicht zu einer weltweiten Pandemie entwickeln würde. Dass es anders gekommen ist und jeder Einzelne von uns sich mit Themen konfrontiert sah, die er bisher nicht für möglich gehalten hatte, veränderte in den folgenden Monaten unsere Gewohnheiten in vielen Lebensbereichen.

Das hatte zur Folge, dass der Konsum weltweit einbrach. Auch längst geplante Urlaubsreisen waren plötzlich nicht mehr möglich. Geparkte Flugzeuge auf nicht mehr genutzten Landebahnen, diese Bilder gingen um die Welt. Die Aktienmärkte erlebten den schnellsten Crash, der mit zeitweise über 40% im Dax auch sehr heftig ausfiel.

Es waren dann wieder die Notenbanken, die in der Krise schnell eine Liquiditätsversorgung der Banken und der Wirtschaft sicherstellten. Dazu kam eine beispiellose Reaktion der Regierungen. Es wurden in sehr kurzer Zeit Hilfspakete und Kredite beschlossen, die dafür sorgten, dass wir nicht in eine andauernde Depression abrutschten.

Gerald Mauer
Wertpapier-Spezialist

Börse extrem – auch in der zweiten Jahreshälfte?

Mit dem Glauben, dass die Krise schnell hinter uns gelassen werden kann, gab es dann auch schnelle Anstiege der Aktienbörsen. Wie es weitergeht, dafür gibt es keine Blaupause. Kommt die

gefürchtete zweite Welle der Pandemie, dann könnten uns wirtschaftlich harte Zeiten bevorstehen. Kehrt der Optimismus bei uns allen zurück und es gibt keine zweite Welle ist aufgrund der Hilfen von Staaten und Notenbanken eine stetige Erholung der Weltwirtschaft möglich.

Mehr zum Thema Wertpapiere lest ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.