Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Eva und ihr Rückblick auf ihre Ausbildungszeit

veröffentlicht am 10. Mai 2022 um 12:35 Uhr | Kategorie: Gewusst wie

Eva und ihr Rückblick auf ihre Ausbildungszeit

Erinnerst du dich noch an dein Einstellungsgespräch?

Ja, ich erinnere mich noch gut. Ich hatte nach meinem Praktikum mit Erhalt meines Zwischenzeugnisses meine Bewerbung abgeschickt und wurde dann zum Assessment Center eingeladen. Wir hatten ein paar Gruppenaufgaben und ein Einzelgespräch. Dadurch dass ich nicht allein war, sondern in einer Gruppe habe ich mich sicherer gefühlt. Die Selbstvorstellung und das kurze Verkaufsgespräch sind mir im Kopf geblieben. Dann wurde ich nach nicht mal einer Woche angerufen, dass ich eine Ausbildungsstelle ergattert habe.- dann habe ich als eine der ersten einen Vertrag der Sparkasse Oberland bekommen

 

Was war rückwirkend auf deine Ausbildungszeit am prägendsten?

Wie ich langsam Schritt für Schritt in die SparkassenFamilie aufgenommen worden bin. Man lernt so viele nette Menschen kennen. Die eigene Persönlichkeit kann reifen und man entwickelt sich stetig weiter.

 

Welche Position würdest du wählen, wenn du dir eine frei aussuchen dürftest und warum?

Meine aktuelle Stelle, Finanzberater würde ich auch in der Zukunft wiederwählen. Der abwechslungsreiche Alltag, der Kontakt zu den vielen interessanten und netten Kunden, sein eigener Chef zu sein. Man kann durch viele Projekte die Zukunft mitgestalten, denn wir werden die Zukunft sein.

 

Mit deiner herausragenden Leistung hast du es unter die Top 10 der besten Bank-Absolvent:innen in ganz Bayern geschafft.

Wie hat es sich angefühlt auf der Bühne der Sparkassenakademie Bayern geehrt zu werden?

Man fühlt sich einfach sehr geschätzt, dass die Leistung die man erbracht hat einfach nicht gewöhnlich ist.

 

Wie hast du es geschafft, so eine erfolgreiche Ausbildung zu absolvieren? Welche Tipps kannst du uns mitgeben?

Die Zeit nutzen, teilweise Leerzeiten in der Arbeit nutzen um zu lernen. Ich habe sehr viel gelernt, in dem ich anderen den Stoff erklärt habe, dadurch fördert man die Gruppe und sich selbst. Keine unnötigen Dinge lernen.

 

Welche Wünsche hast du für deine berufliche Zukunft?

Für mich ist es wichtig, glücklich mit der Arbeit zu sein, das Gefühl haben etwas zu bewirken. Neue Leute kennen lernen. Durch Fortbildungen sein Wissenstand erhöhen. Anderen etwas beibringen oder zu gleichen Erfolg zu bringen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.