Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Neues in 2022

veröffentlicht am 14. Februar 2022 um 18:03 Uhr | Kategorie: Allgemein

Neues in 2022

Neues Jahr… und noch immer hat uns dieser doofe Virus fest im Griff. Trotzdem dreht sich die Welt weiter und wir möchten Euch einen kurzen Überblick geben was alles an Neuigkeiten ansteht.

Testsieger
Ja wir haben uns fast schon daran gewöhnt, aber vor kurzem hat die unabhängige Zeitschrift Finanztest in Ihrer Ausgabe 02/22 insgesamt 14 Banking-Apps auf Herz und Nieren getestet. Mit der Note 2,1 bei Android und 1,8 bei iOS ist unsere Sparkassen-App als klarer Testsieger gekürt worden. Das freut uns riesig und in Kürze steht auch ein umfangreiches Update der Sparkassen-App an.

Die neue Version bringt das Online-Banking und die mobile App einander „technisch und optisch viel näher“. Die gemeinsame Technik- und Designsprache“ hilft Euch noch leichter und schneller Eure Bankgeschäfte zu erledigen.

Verbraucherfreundlichere Regelung bei Handyverträgen
In der Regel beträgt die Mindestvertragslaufzeit für einen Handyvertrag 24 Monate. Ohne fristgerechte Kündigung verlängerte er sich bisher meistens um weitere zwölf Monate. Wer das Vertragsende aus den Augen verlor, war also weiterhin langfristig an den Vertrag gebunden. Mit dem neuen Telekommunikationsgesetz passiert das nicht mehr: Jetzt verlängern sich die ausgelaufenen Handyverträge auf unbestimmte Zeit – und können jederzeit gekündigt werden.
Bei einer automatischen Vertragsverlängerung sieht das neue Gesetz nämlich eine Kündigungsfrist von einem Monat vor. Wer den Vertrag innerhalb der Kündigungsfrist der Mindestvertragslaufzeit also nicht gekündigt hat, kann dies anschließend tun und ist innerhalb von einem Monat nach Eingang der Kündigung vom Vertrag befreit.

Mindestlohn
Der Mindestlohn in Deutschland steigt. Nach ursprünglicher Planung sollen jedem Arbeitnehmer statt bisher 9,60 Euro mindestens 9,82 Euro brutto pro Arbeitsstunde zustehen, ab 1. Juli 10,45 Euro. Der neue Mindestlohn gilt auch für Minijobs. Wichtig: Der Verdienst darf 520 Euro im Monat weiter nicht überschreiten. Die neue Bundesregierung will den Mindestlohn nun im Laufe des neuen Jahres auf zwölf Euro pro Stunde anheben.

Portopreise
Die Deutsche Post erhöht ihre Preise zum Jahreswechsel. Standardbriefe kosten 85 statt 80 Cent, Postkarten 70 statt 60 Cent. Und nachdem Briefmarken für viele so richtig Oldschool sind, möchten wir Euch noch die App der Post ans Herz legen…da könnt Ihr ganz easy Eure Briefmarke online kaufen und den Zahlencode aufs Kuvert schreiben. Alle Info’s dazu findet ihr hier: Mobile Briefmarke | Deutsche Post

Elektrofahrzeuge werden weiterhin gefördert
Die Innovationsprämie für Elektrofahrzeuge wird bis Ende 2022 verlängert. Der Zuschuss beträgt beim Kauf bis zu 9.000 Euro.

Ach ja und zum Schluß noch was wirklich sinnvolles…Seit Januar sind  Einweg-Plastiktüten für den Einkauf verboten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.