Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Was macht eigentlich eine Immobiliengutachterin der Sparkasse?

eingestellt von Günther am 8. Februar 2021 um 16:18 Uhr | Kategorie: Menschen & Geschichten

Hermine Osterried

Meine Hauptaufgabe ist es, wie der Name schon sagt, Immobilien zu begutachten und einen Wert für diese zu ermitteln. Für die Sparkasse habe ich im speziellen den sogenannten Beleihungswert vorzuschlagen. Unser Team besteht aus 6 Kollegen.

Immobilienarten

Zum einen gibt es unterschiedliche Immobilienarten und entsprechend hierfür verschiedene Bewertungsmethoden. Zu meinem Aufgabengebiet gehören Bewertungen für folgende Immobilien:
Grundstücke jeglicher Art, Wohnimmobilien wie Einfamilienhäuser, Doppelhäuser, Reihenhäuser, Eigentumswohnungen, Mehrfamilienhäuser, Wohn- und Geschäftshäuser, Gewerbeobjekte wie Bürogebäude, Lagerhallen, Werkstätten und Produktionsgebäude.
Auch, aber eher selten, habe ich sogenannte Spezialimmobilien auf dem Tisch, wie z.B. Hotels, Gaststätten, Handelsimmobilien, Alten- und Pflegeheime.

Was brauche ich zur Begutachtung?

Um ein objektives und detailiertes Bild der Immobilie zu erlangen sind viele Unterlagen nötig. Baupläne und Grundrisse mit Flächenberechnungen gehören ebenso dazu, wie Flurkarten und Grundbuchauszüge. Bei vermieteten Objekten werden die Mietverträge eingesehen.

Im Rahmen der Bewertung besichtige ich jede Immobilie von innen und außen. Um diese kennenzulernen erkunde ich die genaue Lage, überprüfe und vergleiche diese mit den vorhandenen Unterlagen und ergänze diese bei Bedarf. Dabei tritt man in Kontakt mit verschiedenen Kunden und achtet sehr darauf, dass die Privatsphäre des Einzelnen gewahrt bleibt.

Meine Highlights

Besonders spannend an meiner Aufgabe finde ich, dass keine Immobilie der anderen gleicht und jede Immobilie für sich ein Unikat ist. Individuell sind bei jedem Objekt Grundrisse, Ausstattungen, Baujahr, Zustand. Das Wichtigste ist aber vor allem die Lage!

Meine Highlights bisher waren z.B. eine Villa mit Grundstück direkt am Starnberger See mit eigenem Bootssteg oder auch eine Villa in Grünwald von einer berühmten Persönlichkeit.
Das krasse Gegenteil dazu sind zum Beispiel verschimmelte Räume oder Gebäude in schlechtem Zustand. Wenn der Garten und das Haus direkt von einer Starkstromleitung durchkreuzt wird oder die Lage direkt an einer stark befahrenen Straße ist, mindert das den Immobilienwert ebenfalls.

Eine große Hilfe: Mein Netzwerk

Als Gutachter steht einem ein Netzwerk innerhalb der Sparkassen zur Verfügung – man kennt sich und hilft sich! – und erhält Informationen zur Bewertung, wenn ein Objekt außerhalb des eigenen Geschäftsgebiet zu begutachten ist. Auch wenn fachliche Fragen anstehen z.B. wie macht Ihr das bei…? erhält man eine rasche Auskunft.

In der Tätigkeit als Gutachter ist eines auf jeden Fall sicher – man lernt jeden Tag neu dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.