Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Urlaub Zuhause? Auf geht´s in die Ammerschlucht

eingestellt von Martin am 2. September 2020 um 12:42 Uhr | Kategorie: Menschen & Geschichten

Dieses Jahr ist alles anders als sonst, und viele von uns verbringen ihren Sommerurlaub diesmal nicht im Ausland. Aber wenn das Wetter passt, braucht es oft gar nicht den Flug in ferne Gefilde. Direkt vor der Haustüre gibt es genügend schöne Plätze um trotzdem einen schönen Urlaub zu verbringen.

Einen meiner Lieblingsplätze bei uns im Oberland möchte ich euch heute kurz vorstellen.

Die Ammerschlucht zwischen Peiting und Böbing.

Start ist der Wanderparkplatz Schnalzstraße in Peiting. Von dort geht es recht steil, aber auf einem guten Weg durch den Wald hinunter zum Kalkofensteg.

Dort angekommen, kann man den Tag genießen und im wunderschönen Wasser baden, vom Steg springen, Dämme bauen oder im Wald auf Entdeckertour gehen. Zu entdecken gibt es hier nämlich was ganz besonderes. Dazu später mehr.

Ammerschlucht

Bad in der Ammer – eine kühle Belohnung

Wer’s etwas sportlicher möchte, kann einen schönen Steig zum Schnalzgipfel auf der Böbinger Seite hinaufwandern. Mit Tollen Ausblicken wird man hier belohnt. Auf dem Rückweg ist das Bad in der meist kühlen Ammer dann eine besondere Belohnung.

Ein Highlight sind sicherlich die Schnalzhöhlen. Nach ein paar Metern Richtung Schnalzgipfel geht ein Weg hoch zu den Schnalz Höhlen. Viele Geschichten gibt es über diesen Ort und er diente wohl den Einwohnern im 30-jährigen Krieg als gutes Versteck. In viele Höhlen kann man rein und findet Nachrichten und kleine Kunstwerke die in den Sandstein geritzt wurden. Besonders mit Kindern ein toller Platz um auf Entdeckungstour zu gehen.

Ammerschlucht

Noch ein Hinweis:

Die Höhlen sind nicht für Touristen gesichert. Zum einen befinden sie sich im steilen Gelände und auch Steinschläge können hier jederzeit vorkommen. Also auf jeden Fall niemals alleine in die Höhlen gehen und im Zweifel lieber von außen reinschauen. Richtige Schuhe sind selbstverständlich.

Wenn Ihr Lust bekommen habt diesen Ort auch mal zu besuchen findet ihr im Internet jede Menge Beschreibungen und Videos wo ihr Euch informieren könnt.

Natürlich kann die Tour auch von Peißenberg aus mit dem Fahrrad gemacht werden.

Viel Spaß! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.