Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Neue Betrugsmasche: Online-Geldanlage und Investition in Kryptowährung

eingestellt von Carolin am 10. März 2022 um 15:03 Uhr | Kategorie: Gewusst wie

Sparkasse Oberland und Kriminalpolizei informieren

Als Sparkasse Oberland arbeiten wir seit vielen Jahren eng mit der Kriminalpolizei Weilheim zusammen, wenn es um das Thema Trickbetrug geht.

So haben wir in den vergangenen Jahren bereits gemeinsam über die Betrugsmaschen, wie beispielsweise den „Enkeltrick“, „Falsche Sparkassenmitarbeiter“ oder „Falsche Polizeibeamte“ informiert. Die Vorgehensweisen wechseln ständig und führen immer wieder zu finanziellen Schäden.

Aktuell häufen sich in unserer Region Täuschungsversuche, bei denen die Opfer zur Online-Geldanlage oder Investition in Krypto gedrängt werden. Dabei gehen die Betrüger nach folgendem Betrugsschema vor: Klicke hier für weitere Infos!

Neben automatischen Sicherheitssystemen sind Mitarbeitende von Banken oft die letzte Hürde vor dem Erfolg der Täter. Deswegen schulen wir gemeinsam mit der Kriminalpolizei regelmäßig unsere Kolleginnen und Kollegen. Durch die Wachsamkeit unserer Mitarbeitenden konnten wir in der Sparkasse Oberland in den letzten Jahren einige Betrugsversuche erfolgreich verhindern.

Was kannst du gegen die neue Betrugsmasche tun?

  • Gebe dein Geld niemals in die Hand Unbekannter!
  • Lasse dich nicht unter Zeitdruck setzen
  • Lasse niemals Fernzugriff (Remote-Software) auf dein Gerät zu
  • Der Dienstleister ist nicht bei www.bafin.de registriert? Vorsicht!

Wir bitten um deine Unterstützung

Gemeinsam müssen wir bei möglichst vielen Menschen ein Bewusstsein für das Thema schaffen und so vor Schaden schützen. Daher unsere Bitte: Spreche mit deiner Familie und Freunden über die Betrugsmaschen. Unser Ziel ist es, dass diese Informationen viele Menschen erreichen, um möglichst viele potenzielle Opfer zu vermeiden.

Grundsätzlich gilt

Sei skeptisch, wenn am Telefon oder per E-Mail persönliche Daten oder Informationen über Vermögenswerte abgefragt werden. Bei einem Verdacht lege bitte sofort auf und rufe die Tel. 110 an.

v. l. n. r. Michael Lautenbacher (Vorstandsmitglied Sparkasse Oberland), Thomas Döllinger (Leiter Kundenservice-Center), Stefan Stets (Leiter Medialer Vertrieb), Simon Bräutigam (Kriminalhauptkommissar), Martin Sponsel (Kriminalhauptmeister)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.